Bernhardystr. 12, 06110 Halle (Saale)
+491744027815
info@datenschutz-eprivacy.de

Google-Suche: Datenschutz als Dauerthema

Google-Suche: Datenschutz als Dauerthema

Sie werden heute kaum ein Dokument, einen Diskussionsbetrag und schon gar keinen Vertrag vorfinden, der nicht das Thema Datenschutz beinhaltet. Das Thema wird heiß diskutiert und erstreckt sich über alle Bereiche des Internets und des allgemeinen Vertragswesens.

Wenn man sich im Bereich des Online-Marketings umsieht, würde man sich als Nutzer erwarten, mit Vorschriften zum Datenschutz konfrontiert zu werden. Der Datenschutz ergreift jedoch wesentliche Dinge abseits der üblichen, vom Nutzer zu unterfertigenden, Erklärung. Der Datenschutz ist insbesondere auf Angebotsseite ein sehr interessantes Thema geworden. Mit der Datenschutzverordnung hat man auch die Grundlagen im Online-Marketing erfasst.

Online Marketing und Datenschutz – unternehmerisch richtig vorgehen!

Fast jedes Unternehmen nutzt heute ein Google-Produkt, um an Kunden heranzukommen. Die Suche nach dem richtigen Produkt, dem passenden Anbieter sowie den richtig bewerteten Unternehmen als Partner, wird über Google abgewickelt. Kunden und Interessenten suchen im Netz nach den Informationen, indem Sie einen Suchbegriff bei Google eingeben. Die klassische SEO ist durch die Verordnung geregelt worden.

SEO funktioniert nur auf dessen Basis und die Grundlage ist die Einhaltung aller Regeln. Im Online-Marketing wird von Unternehmerseite auch der sogenannte Google Search Console Operator verwendet. Im Prinzip handelt es sich um eine Plattform, womit der Unternehmer all seine SEO-Aktivitäten steuern kann. Es ist gleichzeitig ein Analyse- aber auch ein Planungsinstrument für den Unternehmer. Wenn der Unternehmer nach den richtigen Daten sucht und eine historische SEO-Kampagne begutachten bzw. bewerten möchte, dann nutzt er die Google Search Console.

Praktische Arbeitsweise der Google Search Console

Praktisch ist in der Google Search Console einsehbar, was einem Cockpit für Online Marketer entspricht und gesucht wird. Ein wesentlicher Punkt in diesem Zusammenhang sind jedoch die Daten. Google basiert auf Daten. Je besser die Datensummen sind, desto besser kann auch die Analyse gesteuert werden. Damit zusammenhängend unterliegt man auch der jeweiligen Verordnung. Bei jeder Suchanfrage werden Daten gesammelt und bestehende Daten analysiert. Was für den Kunden ein Vorteil ist, muss jedoch auf unternehmerischer Seite gesetzlich abgesichert funktionieren. Das Risiko, eine Klage eines Nutzers zu erhalten, ist ansonsten zu groß. Mit dem richtigen Schlüsselwort wird auch der Datenabgleich vorangetrieben.

 

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen